TCM für Babys und Kinder

 

Kinder sprechen ausserordentlich gut auf die Behandlung mit TCM an. Vom Baby bis zum Teenager können alle Kinder mit TCM behandelt werden. Wenn sie schrittweise und kindergerecht mit den Behandlungsmethoden der TCM vertraut gemacht werden, sind Kinder sehr offen und kooperativ und spüren genau, was ihnen gut tut. Die Auswahl der geeigneten Therapiemethode passe ich sorgfältig dem jeweiligen Kind und der aktuellen Situation an.

 

In meiner Praxis arbeite ich mit folgenden Methoden:

  • Shonishin (sanfte Technik aus der japanischen Akupunktur)

  • Kinder-Tui Na (chinesische Heilmassage für Kinder)

  • Akupunktur

  • Schröpfen

  • Moxibustion (Moxa)

  • Diätetik (Ernährungslehre)

 

Mögliche Indikationen für eine TCM-Behandlung bei Kindern sind:

  • Drei-Monats-Koliken bei Babys

  • Verdauungsbeschwerden (z.B. Bauchweh, Verstopfung, Durchfall)

  • Schlafstörungen

  • Konzentrationsstörungen

  • Hautbeschwerden (z.B. Neurodermitis)

  • Verhaltensauffälligkeiten

  • Energiemangel

  • Ängste

  • Bettnässen

  • Entwicklungsverzögerung

  • Erkältungen / Infektanfälligkeit

  • Husten, akut oder chronisch

  • Mittelohrentzündung, akut oder chronisch

  • Tonsillitis, akut oder chronisch

  • Bindehautentzündung

  • Kopfschmerzen

  • Exzessives Schreien im Säuglingsalter (Schreibaby)

  • Allergien, Asthma, Bronchitis